könig gesucht (2009)

2009, fiktive Dokumentation, REGIE: ANNA GIRS

»Zwanzig Jahre nach der Wiedervereinigung hat sich im ländlichen Mecklenburg nicht viel verändert. oder es scheint nur so …« Eine 39-minütige fiktive Reportage. Sie besteht aus einer Darstellung des dörflichen Alltags, kurzen Interviews und spontanen Befragungen von Bewohnern zu deren Lebensumständen, persönlichen Geschichten und Zukunftserwartungen. Die unterschiedlichen Berufsstände und Institutionen werden vorgeführt und Personen bei ihren typischen Tätigkeiten gefilmt. Ort des Geschehens ist ein halb verlassenes Dorf in Mecklenburg. Die halb verfallene Häuserkulisse, bunte, halb fantastische Kostüme, Uniformteile, eine Hymne, vom Staatsorchester, der Berliner Band »Felsenbein Soundtracks«, gespielt, vervollständigen das Bild.
Diplomprojekt, 2009
Künstler/in: Anna Girs
Geboren 1977 in St. Petersburg (Russland)
Diplomstudium an der HFBK seit 2001
Abschluss 2009
Betreuung HFBK:
Prof. Wim Wenders, Ute Janssen
Musik: Mareike Hube
Werbeanzeigen